Kleebachdackel
                                                                Kleebachdackel

Zucht

Welpen, Welpen, Welpen - ein paar Anmerkungen zuvor

 Mitglied im DTK 1888 – Warum?

» Ich züchte im Deutschen Teckelklub 1888 e. V. (DTK 1888), dieser ist dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) unterstellt, welcher wiederum dem weltgrößten internationalen kynologischen Dachverband, der FCI (Fédération de Cynologique Internationale), angeschlossen ist. Das heißt, ich unterliege in dem, was ich tue, der Zuchtordnung und den Kontrollen meines Vereins. Für mich macht das auch Sinn, denn es geht nicht darum, „romantisch“ irgendwelche Hunde miteinander zu verpaaren, die sich irgendwo auf einer Hundewiese kennengelernt haben nur um mal eben Welpen zu haben! Mein Ziel sind physisch und psychisch gesunde Welpen, die dem Rassestandard so nah wie möglich kommen und so zum Erhalt des Phänotyps beitragen. Was ein bißchen plakativ klingt – sollte Sie aber unbedingt interessieren! Denn: genauer betrachtet, schützt es die Rasse, den Welpenkäufer und – ganz wichtig! – die in der Zucht eingesetzten Hunde.

Thema Tierschutz

Finden Sie Ihren Dackelwelpen bei uns in Langgöns.

Schauen Sie doch gern mal beim DTK 1888 e.V. vorbei. Neben vielen interessanten Informationen über die Rasse, deren Geschichte und verschiedene Aktivitäten des Vereins können Sie auch die entsprechende Zuchtordnung einsehen. Sie werden feststellen, dass man nicht „eben mal einfach so“ züchten darf, sondern dass beispielsweise der Züchter seine Kompetenz unter Beweis stellen muss, der „Zwinger“ durch einen Zuchtwart für gut befunden worden sein und die art­gerechte Unterbringung und Haltung der Hunde und der Welpen gewährleistet sein muss. Auch ist beispielsweise klar definiert, ab wann, wie oft und bis zu welchem Alter eine Hündin „werfen“ darf – eine Ausbeutung der Hündin bei­spiels­weise wird so verhindert!

Gesundheit

Schon die Welpen werden bei der Wurfabnahme durch den Zucht­wart des DTK nicht nur auf den Gesundheits- und Ent­wicklungszustand sondern auch auf Fehlbildungen untersucht, entsprechende Untersuchungsergebnisse dokumentiert und eine Blutprobe für spätere mögliche Untersuchungen genom­men und an ein vom DTK bestimmtes Labor versandt. Hunde, die von mir in der Zucht eingesetzt werden, erfüllen nicht nur die vom DTK 1888 gestellten Bedingungen zur Zuchtzulassung, son­dern werden zudem auf erblich bedingte Augener­krankun­gen untersucht, ihre Wirbelsäule wird komplett geröntgt und ihr Herz wird durchgecheckt.

Sie suchen den perfekten Hund für die Familie? Werden Sie fündig bei den Kurzhaardackeln bei der Zucht von Kleebach FCI in Langgöns.

Wesensfestigkeit

Die Zucht Kleebach FCI aus Langgöns legt großen Wert auf die beste Umgebung bei der Zucht und ist ebenfalls geprüft.

Klingt so lapidar, ist aber ungemein wichtig – nur Hunde, die „im Kopf klar sind“, haben die mentale Stärke, ihre Nachkommen entsprechend aufzuziehen und zu prägen. Die Überprüfung der Wesensfestigkeit erfolgt im DTK 1888 im Rahmen verschiedener Prüfungen wie in unserem Fall der Begleithundeprüfung, deren Bestehen für eine Zuchtzulassung Voraussetzung ist.




Die Ahnentafel (DTK1888/VDH/FCI)

Auch wenn man vielleicht auf einen Hund mit „Von-und-Zu“ nicht viel Wert legt und man einen Rassehund ohne Papiere irgendwo im Internet vielleicht viel günstiger bekommt, – die Ahnentafel Ihres zukünftigen Hundes sollte Sie interessieren! Denn sie ist Beleg dafür, dass Ihr zukünftiger Hund aus gesundheits- und leistungsbezogenen Kriterien mit Dokumentation seiner Vorfahren stammt und Sie darauf vertrauen können, dass Ihr zukünftige Familienmitglied unter guten und förderlichen Bedingungen aufgezogen wurde!

Worauf ich bei der Welpenaufzucht wert lege:

„meinen Welpen“ den besten Start ins Leben ermöglichen

regelmäßige Gesundheitsvorsorge, -kontrollen und Parasiten­prophylaxe, eine hochwertige Ernährung von Hündin & Wel­pen

sorgfältige Auswahl des Deckrüden und eine ruhige, entspannte Tragezeit für die Hündin

ein Leben als Familienmitglied im Haus

Die Welpen werden mit einem Alter von 8 Wochen in ihre neuen Familien abgegeben. Bis dahin sind sie mehrfach entwurmt, vom Tierarzt  untersucht, vom Zuchtwart des DTK 1888 abgenommen, natürlich geimpft und gechipt, besitzen eine vom DTK 1888 ausgestellte Ahnentafel und den blauen Heimtieraus­weis. Außerdem wurde eine Blutprobe für eine eventuelle späte­re gentechnische Analyse entnommen und an ein vom DTK 1888 beauftragtes Labor versandt.


Die Zeit mit den kleinen Wonneproppen werde ich aber auch dazu nutzen, sie bestmöglichst auf ihr weiteres Leben vorzubereiten: Sie sollen so viel wie möglich kennenlernen und sollen eine gute Grundausstattung mit auf den Weg bekommen! Je nach Entwick­lungs­stand lernen die Kleinen Alltagsreize kennen – von A wie Autofahren über S wie staubsaugen bis Z wie Zähne kontrollieren; werden motorisch gefördert; lernen andere Tiere, Kinder, alte Menschen und Menschen mit Beeinträchtigungen kennen; machen erste kleine Ausflüge in die Umwelt... – und: Sie werden von uns natürlich als vollwertige Familienmitglieder heiß und innig geliebt!

Was ich den Kleebach – Dackel-Welpen wünsche:

Nette, humorvolle Menschen mit Hundeverstand

Menschen, die Zeit und Lust haben, das Leben mit einem kleinen, kurzbeinigen Ge­fähr­ten mit großem Charakter zu teilen und die sie fördern, fordern und lieben!

Ich stecke sehr viel Herzblut, Liebe und Engagement in die ganze Angelegenheit! Die Kleinen dann abgeben zu müssen, ist schwer genug – sie aber in wirklich guten, liebevollen Händen zu wissen ein schönes Gefühl….

Wenn Sie sich für einen Welpen aus meiner Zucht ernsthaft interessieren

… dann nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf, damit Sie sich von mir und meinen Hunden ein Bild machen können und wir bei einem Kaffee oder Tee sehen, ob „der Funke überspringt“…

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!