Kleebachdackel
                                                                Kleebachdackel

Über uns

Wir – das sind zum Einen ich, Stephanie Pitterling-Kretschmer, und zum Anderen die drei Kurzhaar-Dackel-Damen „Bella“ (Una­bella Donna vom Hallwanger Silberberg), „Wanda“ (Wanda vom Hallwanger Silberberg) und „Janka“ (Anjanka vom Kleebach FCI).
Wir leben in der Mitte Deutschlands -  mitten in Hessen - in einem kleinen, malerischen Dorf, das idyllisch in einem Ausläu­fer des Taunus liegt. Entlang des Kleebachs, der im Nachbarort entspringt und sich seinen Weg durch Wälder, Wiesen und Dör­fer bahnt, genießen wir täglich entspannte Spaziergänge in bei­nahe unberührter, wunderschöner Natur des Taunus – aus diesem Grund habe ich meinen Zwinger nach dem Kleebach benannt.

Ich bin Sozialwissenschaftlerin (B.A.), habe mich während meines Studiums u. A. intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt, in­wiefern Tierkontakte die Lebensqualität von Demenzerkrankten beeinflussen können, und arbeite nun in der Verwaltung am Fach­bereich Veterinärmedizin der JLU Gießen. Hunde begleiten mich eigentlich ein Leben lang – ohne sie wäre ich ein unglück­licher Mensch und ein Leben ohne Hund ist für mich – frei nach Loriot – „möglich, aber sinnlos!“ Da mir Hunde, die Mensch-Hund­-Beziehung als auch die Beziehung der Hunde im Rudel untereinander  sehr am Herzen liegen, bin ich stets bestrebt mein Wissen rund um das „Thema Hund“ zu festigen und zu erweitern.

Denn ein harmonisches Miteinander  ist meines Erachtens nur möglich durch Erkennen und Verstehen der jeweiligen indivi­du­ellen hundlichen Bedürfnisse. Aus diesem Grund besuchte und besuche ich mit meinen Hunden regelmäßig Kurse, Seminare, Workshops und auch Einzeltrainings zu unterschiedlichen The­men­schwerpunkten. In der Vergangenheit konnte ich bereits sechs Hunde auf die Prüfung des sogenannten „BHV-Hunde­führer­scheins“ vorbereiten und habe mit diesen erfolgreich da­ran teilgenommen. Auch habe ich mich im Bereich der Rettungs­hundearbeit engagiert, bin im Mantrailing aktiv und habe Freude daran, mit meinen Hunden immer neue Dinge wie ver­schie­dene Formen der Fährtenarbeit oder Nasen­ar­beit auszuprobieren.

Seit einigen Jahren bin ich den „liebenswerten Charaktertieren“ Dackel hoffnungslos verfallen: Sie sind einerseits ursprünglich als vielseitig einsetzbare mutige Jagdgebrauchshunde gezüchtet worden und diese Vielseitigkeit steckt ihnen im Blut! – andererseits sind sie wundervolle Gefährten: fröhlich, liebevoll, intelligent, voller Einsatzfreude und Ausdauer, für jeden Spaß zu haben und einer beachtlichen Portion Zielstrebigkeit!




Kurz: Der Dackel ist ein großer Charakter im Körper eines kleinen Hundes – und von ihnen kann man als Mensch so einiges lernen !